SV Preußen Frankfurt(Oder) e.V. - Abteilung Schach

 


USC Viadrina - Abteilung Schach
Schach in der Region Frankfurt (Oder)

Lob, Anfragen, Lob, Meinungen, Lob, HinweiseMail an uns Lob, Kritiken, Lob, Berichte, Lob, etc.


Aktualisiert:
11.12.2018
Vereine:
SV Preußen
USC Viadrina
 
Turnier:
Frankfurter Open
 
Sonstiges:
Archiv
 Datenschutzerkläerung
Haftungsbeschränkung
 Terminplan


11.12.: Jan Grabowski verteidigt Schach-Titel
Quelle: Homepage USC

08.12.: Frankfurter Blitzmeisterschaft 
Am 7. Dezember 2018 lud Siegfried Preuß bereits zum sechsten Mal ein, der 16 Teilnehmer folgten. Mit Grit Lippert, Marion Kühn und Kristine Pews nahmen erstmals drei Frauen teil. Nach fünfzehn Runden belegten, wie im Vorjahr, Jan Grabowski (13.0 Punkte) und Thorsten Müller (11.5 Punkte) die ersten Plätze. Gefolgt vom Organisator Siegfried Preuß (11.0 Punkte). Platz vier bis sechs ging punktgleich (10.5) an Jürgen Herrmann, Michal Zaporowski und Thomas Noack. Bestplatzierte Teilnehmerin war Kristine Pews auf Rang sieben mit 9.5 Punkten. Jüngster Teilnehmer war der elfjährige Ansgar Müller. Beide Frankfurter Vereine stellten Sachpreise zur Verfügung. Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten! Das dramatischste Duell gab es in der Begegnung zwischen Grit Lippert und Thorsten Müller. Die frühere Frauen-Bundesligaspielerin überschritt die Bedenkzeit, während ihr Kontrahent noch eine Sekunde auf der Uhr hatte.

25.11.: Landes-Mannschaftsmeisterschaft - Runde 3 am 25.11.2018
Schachclub Lindow 02 - USC Viadrina Frankfurt 4.5:3.5
SV Preußen Frankfurt Oder I - ESV Eberswalde II 4:4
SV Preußen Frankfurt II - Barnimer Schachfreunde 5:3

24.11.: 25. Landesfernschachmeisterschaft Brandenburg (2015-2017)
Detlev Kuhne
und Bernd Ketelhöhn gewannen punktgleich. Herzlichen Glückwunsch!

15.11.: Landesklasse Nord: SC Oranienburg II – SV Preußen Frankfurt (Oder) I 4:4
Die Gäste hatten in der ersten Runde gegen den Staffelfavoriten Fürstenwalde hoch verloren. Gemessen an den Spielanteilen hätten sie in Oranienburg aber gewinnen müssen.
Brett 1: Henry Oelmann ist in guter Form. Ruhig und sicher baute er mit dem starken Läuferpaar und der aktiveren Königsstellung den Positionsvorteil bis zum Sieg aus.
Brett 2: Aaron Matthes spielte mit Turm und Läufer sowie einem Mehrbauern gegen die Dame des Gegners. Als alle schon mit der Punkteteilung rechneten, patzte der Frankfurter in Zeitnot.
Brett 3: Carsten Schwentecks Partien ähneln einander wie ein Ei dem anderen: sicher und ohne Risiko. Das erneute Remis war folgerichtig.
Brett 4: Jörg Engberg ist ein echter Glückspilz: In einer Stellung, wo er alles, nur keinen Vorteil hatte, patzte der Gegner.
Brett 5: Gerhard Großmann spielte gegen seinen Frankfurter „Standartgegner“, der sich diesmal etwas Besonderes ausgedacht hatte. Leider erkannte der Oranienburger einen Bluff seines Gegners nicht, so dass die Partie Remis endete.
Brett 6: Benjamin Matthes zahlt weiter Lehrgeld. Nachdem er seine Figuren zu passiv positioniert hatte, übersah er einen taktischen Einschlag seines Gegners..
Brett 7: Richard Pfeiffer hatte fast 200 DWZ-Punkte mehr auf dem Konto als sein Gegner. Allerdings fand er nie richtig in die Partie und verlor.
Brett 8: Ulrich Stegemann war ebenfalls favorisiert. Allerdings ließ er zu viele positionelle Schwächen in der eigenen Stellung zu und hatte sogar Glück, nicht schon früher Matt gesetzt zu werden.
Mit dem zweiten Mannschaftsunentschieden waren schließlich nur die Oranienburger zufrieden. Mit nur einem halben Punkt an den letzten vier Brettern kann man aber auch kaum gewinnen.
Quelle: Homepage SC Oranienburg

12.11.: Landes-Mannschaftsmeisterschaft - Runde 2 am 11.11.2018
Schachclub Oranienburg II - SV Preußen Frankfurt Oder I 4:4
USC Viadrina Frankfurt - ESV Kirchmöser 4:4
BSG Pneumant Fürstenwalde II - SV Preußen Frankfurt II 6:2


10.11.: Frankfurter Blitzmeisterschaft
Siegfried Preuß lädt auch in diesem Jahr die Frankfurter zum Turnier ein. Gespielt wird am 7. Dezember 2018 in den Räumen des SV Preußen.


04.11.: Landes-Blitz-Einzelmeisterschaft
Tom-Niclas Brune, Daniel Lippert und Kristine Pews nahmen an diesem Turnier am 4. November 2018 in Potsdam teil. Tom-Niclas Brune war am erfolgreichsten und gewann gegen Margaryta Paliy (1680) und Horst Schinagl (1853). Er teilte den Punkt mit Boris Bachran (1876). Daniel Lippert gelang ein Remis gegen Maik Rettig (1909). Herzlichen Glückwunsch!


29.10.: XII. Falkenseer Open - 26. - 28. Oktober 2018
Daniel Lippert gewann gegen Andre Stephan (1576 / Potsdamer SV Mitte) und teilte mit CM Peter Grabs (1653 / SC Empor Potsdam 1952) den Punkt. Herzlichen Glückwunsch!

Demnächst:
  
 
  
 

  16.12.2018 
  Landes-Mannschaftsmeisterschaft
 

  13.01.2019
  Landes-Pokal-Mannschaftsmeisterschaft
  

  20.01.2019
  Landes-Mannschaftsmeisterschaft
  
 10.02.2019

  Landes-Mannschaftsmeisterschaft
 
  24.02.2019
 
Landes-Mannschaftsmeisterschaft
   
  24.03.2019
  Landes-Mannschaftsmeisterschaft
 

  07.04.2019
  Landes-Mannschaftsmeisterschaft
  
 

   
 
  
 

   
 
  
 

   
 
  
 

   
 
  
 

   
 
  
 

  

 Weitere Termine
 

     

Impressum (§ 5 TMG):
Für die Inhalte von www.ffoschach.de und den untergeordneten Seiten zeichnen die Webmaster verantwortlich:

Norbert Heymann, Lindenstr. 34, 15230 Frankfurt (Oder), Tel: 0335/28041111, E-Mail: Heymann@schachpresse.de
Thomas Noack, Prager Str. 8, 15234 Frankfurt (Oder), Tel: 0335/65009, E-Mail: thono@t-online.de

Für die Inhalte auf den externen Seiten, die per Link von unseren Seiten erreicht werden können, übernehmen wir keine Verantwortung.